Beiträge von Johannes Fallois

    Ich will mich ja nun auch nicht sang- und klanglos verabschieden, aber habe mich praktisch nach Zedarien abgesetzt und wirke jetzt dort. Ich denke mehr kann ich im Moment nicht leisten, ich habe ja doch noch eine andere MN an der Backe.
    Fallois würde sich aber, sofern gewünscht, nicht ganz auf Altenteil zurückziehen, sondern dann und wann noch mal einen reißerischen Artikel abliefern. Meine Wochenzeitung "Freies Antica" scheint bei den MNnews als Account gelöscht worden zu sein, vielleicht stampfe ich auch was überregionales aus dem Boden, offen auch für Zedarien etc.


    In diesem Sinne, ich bin ja nicht weg und komme vielleicht ab und an mal auf ein Bier im Stübl oder als Besucher aus dem Ausland vorbei. :)

    *so* Ich weiß gerade nicht, ob wir schone so was haben: https://de.wikipedia.org/wiki/…2%80%9EKarl_Marx%E2%80%9C


    Sonst genau so, bzw. in dieser Richtung: https://de.wikipedia.org/wiki/Parteihochschule_der_KPdSU *so*


    Unser Ziel sollte es sein, dass die sozialistischen Bruderländer des Martinsthaler Paktes an der Spitze des Marxismus marschieren und falsche Auslegungen des Marxismus, konterrevolutionäres Gedankengut usw. gar nicht erst zugelassen werden. Sozialistische Parteien aus der ganzen Welt könnten ihre Genossen hierzu zu uns schicken, damit sie an der Parteihochschule studieren und das Wissen um Themen wie marxistischer Philosophie, Aufbau einer sozialistischen Partei etc. mit nach Hause nehmen können, um dort für Demokratie und Sozialismus zu kämpfen.

    Der Vorsitzende des Ministerrates wundert sich über das Schreiben, dessen Kopie er erhalt und die nicht vorhandene Anfrage, vermutlich hat der Kopierer diese wieder nicht erwischt, oder aber Toner ist gerade knapp. Insgesamt sieht er es aber nicht unkritisch, wenn Dreibürgens engster Verbündeter und dazu noch ein Feind des sozialistischen Notschistans in Militäranlagen herumschnüffelt: "Da kann man auch gleich diesen Ochsen von Trotha persönlich einladen!", poltert er im Ministerrat.

    Ich empfehle auch einen Besuch an der Grenze und die Einrichtung eines "Mustergrenzstreifens" um unsere Überlegenheit gegenüber der befestigten Militärgrenze Dreibürgen zu demonstrieren. Diese Mustergrenze könnte bei Untrieb aufgestellt und auch besucht werden, die Bilder von der dreibürgischen Grenze blenden wir im Fernsehen dann ein. Die Triebspitz sorgt dann dafür, dass der antifaschistische Schutzwall nicht gleich ins Auge fällt.


    Weiterhin möchte ich vorschlagen, dass wir eine internationale Kaderschule eröffnen, um die Genossen aus allen sozialistischen Ländern entsprechend der einzig richtigen Auslegung des Marxismus zu unterrichten.

    Komisch, das wurde mir bei der Suche nicht angezeigt, ob das nun an der Suchwortverknüpfung liegt oder am Browser kann ich aber auch nicht sagen. Das WBB2 ist ja auch recht verbuggt, beim WBB3 weiß ich das nicht.
    Naja, vielleicht hätte ich das auch deutlicher sagen sollen. Ich war aufgrund bisheriger Informationen halt davon ausgegangen, dass die SDR bislang relativ Atomfrei ist. Aber gut, dann ziehen wir die Sache mit dem getürkten Plan halt durch - evtl. sollten wir uns nächstes mal ein Planungsforum einrichten, ich vergesse auch ganz gerne mal Details. ;)


    Zumindest hat die Sache richtig Wellen geschlagen, bis vorhin war ich sehr glücklich und zufrieden darüber - ich versuche mal daran anzuknüpfen, wenn das Okay ist. Sorry für die Umstände. :P
    Von meiner Seite aus ist die Sache geklärt. ;)

    Die Dreibürgener sind sogar nichtmal 100% korrekt, einige sind noch im Bau und insgesamt sind es mehr als 5 Anlagen. Eine genaue Liste von geplanten Anlagen kannst du ganz einfach im Innenministeriums Bereich unter Interne Dokumente lesen oder im Kerntechnischem Zentrum Keinwitz als Bonecker zu Besuch war, dort wurde intern auch was vorgestellt.


    Sorry, aber da finde ich herzlich wenig. Kraftwerk und Forschungsreaktor - das war mir soweit klar.

    Aber mich auch nicht drauf hingewiesen, dass die Infos hier im Forum nicht stimmen. Das finde ich ehrlich gesagt sehr ärgerlich.
    Ich finde das gehört dazu, wenn man eine Militärsim abspricht. Wenn irgendwo in DB steht, in Salem stehen nur 50.000 Mann, dann informiere ich Zedarien ja auch darüber, wie der aktuelle Stand ist, bevor man einen Feldzug simuliert ...

    Ich kündige vorsichtshalber schon mal an, auf unbestimmte Zeit abwesend zu sein - wenn ich in Dreibürgen mehr Informationen über fünf angebliche Kernreaktoren erhalte als hier und das obwohl man per PM gesprochen hat, dann verliere ich jegliche Lust der Interaktion.

    Ich stimme euren Vorschlägen zu, Genossen. Vielleicht sollten wir auch über eine Aufstockung des Antifaschistischen Schutzwalles diskutieren - die Befestigung muss auch in der Luft ausgebaut werden, z.B. in dem wir künftig mehr FlaRak-Stellungen in Grenznähe ausheben.